Bürgerwerkstatt „Ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept für Charlottenburg-Nord“

Pressemitteilung vom 21.09.2016

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann lädt alle Interessierten sowie Akteure vor Ort ein, sich mit ihren Ideen und Anregungen zur Verbesserung ihres Wohnumfeldes im Rahmen einer Bürgerwerkstatt am Dienstag, dem 11.10.2016, von 18.30 bis 21.00 Uhr im Stadtteilzentrum im Halemweg 18 zu beteiligen.

Berlin setzt seit über einem Jahrzehnt erfolgreich das Förderprogramm Stadtumbau ein, um auf die Erfordernisse des demografischen und wirtschaftlichen Wandels sowie des Klimaschutzes und der -anpassung bzw. die damit verbundenen städtebaulichen Auswirkungen zu reagieren.
Die steigende Zahl der Einwohnerschaft von Charlottenburg-Nord macht es erforderlich, auch hier, wie überall in der Stadt, die Infrastruktur wie Kindertagesstätten, Schulen, andere soziale Angebote aber auch Grünflächen und Straßen den neuen Erfordernissen anzupassen, da im Stadtteil auch soziale Problemlagen bestehen.
Zur Umsetzung hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beschlossen, in den kommenden Jahren das Bund-Länder-Förderprogramm Stadtumbau West einzusetzen. Im Auftrag des Bezirks wird dafür seit Juni 2016 durch das beauftragte Stadtplanungs- und Architekturbüro Jahn, Mack & Partner ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept erarbeitet, welches die erforderlichen Maßnahmen für die kommenden Jahre definiert. Die Fertigstellung ist für Februar 2017 geplant.
Das Konzept soll unter Beteiligung der Anwohnerinnen und Anwohner und der wichtigen Akteure vor Ort erarbeitet werden.
Es werden die Ergebnisse der Analyse präsentiert und erste Projekte vorgestellt, die gemeinsam mit den Planerinnen und Planern in Arbeitsgruppen diskutiert und ergänzt werden sollen. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, Vertretern/innen der Verwaltung und das beauftragte Büro Jahn, Mack & Partner beantworten dabei ihre Fragen zur Gebietsentwicklung.

Vom 04.10. bis 04.11.2016 wird zudem eine begleitende Ausstellung in der Stadtteilbibliothek am Halemweg 18 zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr gezeigt. Hier können ebenfalls Anregungen eingebracht werden.

Im Auftrag

Gottschalk