Fest-Wochenende für Menschenrechte und Demokratie

Pressemitteilung vom 14.09.2016

Im Charlottenburger Norden wird am Wochenende vom 16. / 17. September unter dem Motto: „Hand in Hand in Charlottenburg-Nord“ gefeiert!

In Kooperation mit dem Bezirksamt / Partnerschaft für Demokratie haben sich Träger und Akteure vor Ort zusammengeschlossen und laden insbesondere die im Stadtteil wohnenden Menschen zur Teilnahme ein. Es beginnt am Freitag, 16. September, mit dem Tag der offenen Tür des Stadtteilzentrums am Halemweg 18. Von 12 – 18 Uhr informieren der Stadtteilverein Tiergarten e.V. als Träger und die Stadtteilkoordination über ihre vielfältigen Aktivitäten und präsentieren ihre Angebote. Um 13 Uhr wird Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann gemeinsam mit Stadtrat Carsten Engelmann im Beisein der Bezirksverordnetenvorsteherin Judith Stückler den Tag der offenen Tür offiziell eröffnen.
Am Sonnabend, 17. September, feiert die Evangelische Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord ab 13 Uhr ihr Gemeindefest und lädt Jung und Alt herzlich ein. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann wird auch dort um 13.30 Uhr zugegen sein. Veranstaltungsort ist rund um die Sühne-Christi-Kirche, Toeplerstraße/Halemweg.
Den dritten Mosaikstein dieses vielfältigen ehrenamtlichen Engagements für Demokratie und Menschenrechte bildet gegenüber in unmittelbarer Nachbarschaft ab 15 Uhr ein Fest vom Jugendclub Halemweg 18 (Stadtteilverein Tiergarten e.V.) und dem Café Nightflight (Ev. Gemeindezentrum Plötzensee). Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann wird um 17.30 Uhr erwartet.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

Ich freue mich, dass mit diesem Fest-Wochenende im Charlottenburger Norden ein weithin sichtbares Zeichen für ein friedliches, solidarisches Miteinander im Stadtteil und darüber hinaus gesetzt wird. „Hand in Hand“ – unsere bezirkliche Partnerschaft für Demokratie unterstützt das Projekt tatkräftig.

Im Auftrag

Held