Umsetzung des „Energetischen Quartierskonzeptes“ für die Siedlungen Eichkamp und Heerstraße

Pressemitteilung vom 07.07.2016

Bezirksstadtrat Schruoffeneger nimmt am Montag, dem 11. Juli 2016, um 19.00 Uhr an der Abschlussveranstaltung zur Umsetzung des „Energetischen Quartierskonzeptes“ für die Siedlungen Eichkamp und Heerstraße im Haus Eichkamp, Zikadenweg 42 a, 14055 Berlin, teil.

Für die Entwicklung und Umsetzung dieser Klimaschutzmaßnahme haben sich die beiden Siedlungsvereine zu einer „Bürgerenergievereinigung“ zusammengeschlossen und im Spätsommer 2015 mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Projekts „Zwanzig20-Forum Masterplan Energiewende – Wärme neu gedacht“ die Erstellung einer Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Die Siedlungen Eichkamp und Heerstraße stehen stellvertretend für städtische Einfamilienhausgebiete im Bestand und dienen damit bundesweit als „Blaupause“, als eines von fünf bundesweit untersuchten Strategieprojekten, die von dem Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches Geo-Forschungszentrum (GFZ) koordiniert werden.

Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger:

Mit der Darstellung der Ergebnisse dieser Machbarkeitsstudie wird nunmehr ein umsetzbares quartiersbezogenes Energiekonzept präsentiert, dass Empfehlungen und konkrete Schritte für die energetische Sanierung der Gebäude, für Energieeffizienzmaßnahmen in den Gebäuden und zukünftig mögliche Energieversorgung im Quartier benennt. Ich bin besonders erfreut, dass das Bezirksamt mit Beschluss am 05.07.2016 seine Unterstützung für den weiteren Entwicklungsprozess signalisiert hat.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://energie-eichkamp-heerstrasse.de/

Im Auftrag

John