Stellungnahme zum erschienenen Artikel vom Tagesspiegel

Pressemitteilung vom 01.12.2015

Das Bezirksamt bestätigt im Benehmen mit den Ermittlungsbehörden und unter Bezugnahme auf die Berichterstattung im heutigen Tagesspiegel, dass im Dezember 2014 im Rahmen der Aufgabe des Rathauses Wilmersdorf Bargeld i.H.v. 100 000 Euro aus den Beständen der Bezirkskasse am Standort Fehrbelliner Platz 4 entwendet worden ist. Aufgrund der Ermittlungen des LKA richtet sich ein Tatverdacht gegen einen Beamten der Bezirksverwaltung, gegen den inzwischen durch die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben wurde. Das Bezirksamt hat dem Beamten die Führung der Dienstgeschäfte verboten. Der Vorfall wurde bereits Anfang des Jahres für eine umfassende Risikoanalyse der Geschäftsprozesse in der Bezirkskasse sowie für eine Überarbeitung der Geschäftsanweisung für die dort Beschäftigten zum Anlass genommen.

Im Auftrag
Held