Red Dinner am Equal Pay Day

Pressemitteilung vom 18.03.2014

Die Charlottenburg-Wilmersdorfer Gleichstellungsbeauftragte Christine Rabe lädt ein zu einem Red Dinner mit Frauensenatorin Dilek Kolat, Bezirksstadtrat Marc Schulte und Henrike von Platen (Präsidentin der Business and Professional Women BPW) am Equal Pay Day am Freitag, dem 21.3.2014, um 11.00 Uhr vor dem Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin. Dort wird über die Lohnungerechtigkeit gegenüber Frauen informiert und das Berlin-Magazin E%TRABLATT verteilt. Die Differenz des durchschnittlichen Stundenlohns von Frauen und Männern beträgt weiterhin 22 Prozent. Deshalb erreichen Frauen den Lohn, den Männer in vergleichbaren Positionen am Ende des Jahres erhalten, erst knapp drei Monate später, am 21. März, dem Tag der Lohnungerechtigkeit, der als Equal Pay Day dafür steht, dass es für gleiche Arbeit auch gleichen Lohn geben muss.
In Anlehnung an das Diner blanche werden vor vier Rathäusern in Berlin Tische mit roten Tischdecken zu einer Tafel aufgestellt. Dort gibt es einen kleinen Imbiss und ein rotes Getränk.
Eine Reihe von Geschäften, Restaurants, Cafés und anderen Einrichtungen beteiligen sich am Equal Pay Day und gewähren Frauen als Zeichen für Lohngerechtigkeit am 21. März 22 Prozent Rabatt auf ihre Waren und Dienstleistungen.
Die beteiligten Unternehmen werden auf Flyern bekannt gegeben und sind zu finden im Internet unter www.22-prozent.de .
Information im Büro der Gleichstellungsbeauftragten unter Tel 902912690 oder per E-Mail unter gleichstellungsbeauftragte@charlottenburg-wilmersdorf.de

Im Auftrag

Metzger