Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen

Pressemitteilung vom 04.12.2013

Die Kooperation von Fachkräften zur Unterstützung junger Eltern durch ein vielfältiges Angebot Früher Hilfen wird auf ein neues Fundament gestellt.
Dazu hat das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf am Mittwoch, dem 11. Dezember, von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr , alle Kooperationspartner zu einer Auftaktveranstaltung in den ehemaligen BVV-Saal im Rathaus Wilmersdorf, Fehrbelliner Pl.4, 10707 Berlin eingeladen.

Jugend- und Familienstadträtin Elfi Jantzen freut sich:

“Die Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen wurde vom Bundesjugendministerium im Rahmen der Verabschiedung des Bundeskinderschutzgesetzes aufgelegt. Im Jugendamt ist dazu eine Koordinierungsstelle eingerichtet worden, die die Kooperation mit allen Fachdiensten, Einrichtungen und Freien Trägern bezirksweit begleitet, fachlich weiterentwickelt, Kinderschutzkonferenzen einberuft und neue Projekte betreut.”

Gesundheitsstadtrat Carsten Engelmann betont in diesem Zusammenhang:

“Insbesondere die Möglichkeit, Familienhebammen länger als bisher Hebammen jungen Familien in ihrer Neuorientierung an die Seite zu stellen, sehe ich als deutlichen Fortschritt in der Unterstützung zur Bewältigung der vielen neu auf Familien einstürmenden Herausforderungen.”

Die Veranstaltung richtet sich an alle Kooperationspartner, die Familien rund um die Geburt und in den ersten drei Lebensjahren ihres Kindes begleiten und mit dem Jugendamt und Gesundheitsamt gemeinsam das Unterstützungsnetz für diese Eltern und Kinder sicherer und dichter knüpfen wollen.

Im Auftrag

Metzger