Die Seniorenvertretung informiert:

Pressemitteilung vom 30.08.2012

Ereignisreiche Woche für die Seniorenvertretungen
Von unnützer Parlamentsdebatte bis zum konstruktivem Dienst am Bürger
Am 23.8. fand die Veranstaltung “Senioren debattieren im Parlament” statt. Leider konnte nicht nachgefragt werden, für Spontanfragen gab es keinen Raum. Stattdessen wurde jeder Fraktion im Abgeordnetenhaus die Gelegenheit gegeben, den gleichen Punkt in epischer Breite zu kommentieren. “So konnten sich zwar die Fraktionen ausführlich äußern, gebracht hat uns dieses aber leider nichts, Schade!” wertete der Vorsitzende der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf, Jens Friedrich, die Diskussion.
Intensiver und ergebnisorientierter war demgegenüber der Einsatz der Seniorenvertretungen am 25.08.2012 auf der Hauptveranstaltung der diesjährigen Seniorenwoche. Wie alle Seniorenvertretungen war auch Charlottenburg-Wilmersdorf mit eigenem Stand vertreten. Wir führten Gespräche mit Ratsuchenden, gaben Hilfestellungen zu den Themen altersgerechtes Wohnen, Pflege sowie ehrenamtliche Betätigung und warben für den Besuch unserer Senioren-BVV am 27.09.2012. Stellt man die Unterschiedlichkeit der vielen eingereichten Anträge in Rechnung, wird diese Senioren-BVV sicherlich nicht so enttäuschend ausfallen wie die Debatte im Abgeordnetenhaus am 23.08.
Wichtig war auf der Seniorenwoche aber auch der Kontakt zu den Entscheidungsträgern in der Politik, die die Richtlinien der Seniorenpolitik mitverantworten.

Ansprechpartner: Jens Friedrich, Tel 885 45 00
Internet: www.seniorenvertretung.charlottenburg-wilmersdorf.de

Im Auftrag

Metzger