Klimabüro: Kostenloses Energiesparangebot für Haushalte mit geringem Einkommen

Pressemitteilung vom 20.08.2012

Die steigenden Energiekosten treffen insbesondere einkommensschwache Haushalte, deshalb weisen Sozialstadtrat Carsten Engelmann und Umweltstadträtin Elfi Jantzen auf das über Bürgerarbeit realisierte Projekt „Klimabüro Charlottenburg-Wilmersdorf“ hin.

Bezirksstadtrat Carsten Engelmann:

„Die hohen Energiepreise belasten insbesondere Menschen mit geringem Einkommen. Ich bin froh, dass wir in Charlottenburg-Wilmersdorf eine Energieberatung in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilverein Tiergarten anbieten können und damit drohender Energiearmut entgegenwirken können. Da in dem Projekt Langzeitarbeitslose zu Stromsparhelfern geschult werden, ergibt sich ein großartiges Zusammenwirken von sozialen und Klimaaspekten.“

Bezirksstadträtin Elfi Jantzen:

„Das Klimabüro hat schon über mehrere Jahre Pionierarbeit auf dem Gebiet der Energieberatung im Bezirk geleistet. Der Schwerpunkt liegt bei einkommensschwachen Haushalten. Aber auch in Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen, bei Straßenfesten und Veranstaltungen sowie bei der Unterstützung der ‚Energienachbarschaften’ hat das Klimabüro sich Verdienste erworben.“

Die Stromsparhelfer besuchen einkommensschwache Haushalte und installieren dort kostenfrei ein Energiesparstarterpaket mit Energiesparlampe und schaltbarer Steckerleiste. Außerdem geben sie den Bezieherinnen und Beziehern von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld praktische Tipps, wie sie ihren Strom- und Warmwasserverbrauch reduzieren können. Alle anderen Interessenten können die Leistung über eine Aufwandsentschädigung von 40,00 Euro erhalten. Die Beratung des Klimabüros kann relativ kurzfristig zu einer deutlichen Kosteneinsparung speziell bei einkommensschwachen Privathaushalten beitragen. Die Aktion „Stromspar-Check“ wurde mit dem europäischen Umweltpreis „Sustainable Energy Europe Award“ in der Kategorie Verbraucher ausgezeichnet.
Das Klimabüro wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Bundesarbeits- und des Bundesumweltministeriums gefördert.

Kontakt: Klimabüro Charlottenburg-Wilmersdorf c/o Stadtteilverein Tiergarten, Tel 74742774, im Rathaus Wilmersdorf, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin, Raum 104, montags bis donnerstags von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Im Auftrag

Gottschalk