Lange Nacht der Religionen

Pressemitteilung vom 15.08.2012

Am Samstag, dem 01.09.2012, ab 18.00 Uhr , findet zum ersten Mal in Berlin eine Lange Nacht der Religionen unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit statt. Über 60 Religionsgemeinschaften und interreligiöse Vereine öffnen ihre Türen und laden ein.
Allein im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf werden 15 Religionsgemeinschaften teilnehmen. Zu ihnen gehören die Christengemeinschaft, die Bahá`í-Gemeinde, die Baptisten, die Christliche Wissenschaft, die Norwegische Seemannskirche, der Rigpa-Verein für tibetischen Buddhismus, die Sufi-Bewegung, die evangelische Kirche in Wilmersdorf.
Entstanden ist die Idee zu dieser Nacht auf der Konferenz des Berliner Dialogs der Religionen, zu der der Senat Berlins eingeladen hatte.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

„Die Religionen nehmen auch im 21. Jahrhundert im öffentlichen Leben einen wichtigen Raum ein, und sie haben nach wie vor eine identitätsstiftende Relevanz. In einer interkulturellen Gesellschaft wie der in Charlottenburg-Wilmersdorf, wo Menschen aus 120 Nationen zusammen leben, spielt der Dialog eine entscheidende Rolle für ein friedliches Miteinander. Ein interreligiöser Dialog und eine interreligiöse Zusammenarbeit können helfen, religiösen Konflikten vorzubeugen. Deshalb wurde am 1. Dezember 2008 der erste Interreligiöse Dialog des Bezirkes Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet. Seither treffen sich die im Bezirk vertretenen Religionsgemeinschaften vier Mal jährlich zu einer Dialogrunde. Neben den Berichten aus den Gemeinden stehen immer wieder aktuelle gesellschaftspolitische Fragen auf der Tagesordnung. Mit der Koordination des Interreligiösen Dialogs Charlottenburg-Wilmersdorf ist das Mobile Beratungsteam “Ostkreuz” für Demokratieentwicklung, Menschenrechte und Integration der Stiftung SPI beauftragt. Teilnehmer sind: Alt-Katholische Kirche, Anglikanische Kirche, Ensar Moschee, Evanglische Kirche, Jüdische Gemeinde, Katholische Kirche, Osman Gazi Moschee, Russische-Orthodoxe Kirche, Shaolin Tempel. Seit Herbst 2010 wurde an einer gemeinsamen öffentlichen Erklärung des Interreligiösen Dialogs gearbeitet. Am 14.06.2012 wurde diese von vielen Religionsgemeinschaften in Charlottenburg-Wilmersdorf.“

Weitere Informationen und das Programm sind im Internet zu finden unter www.langenachtderreligionen.de .

Im Auftrag

Gottschalk