Mehr Transparenz mit Smileys für Schank- und Speisewirtschaften in Charlottenburg-Wilmersdorf

Pressemitteilung vom 31.05.2012

Ab Freitag, dem 01. Juni 2012 , werden nach Vorbild des dänischen Smiley-Systems auch in Charlottenburg-Wilmersdorf in Absprache mit den Bezirken Pankow, Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg alle Kriterien der Risikobewertung mit den vergebenen Punkten und das Gesamtergebnis bezüglich der Einhaltung lebensmittelrechtlicher, weinrechtlicher und tabakrechtlicher Vorschriften in Betrieben unter www.charlottenburg-wilmersdorf.de veröffentlicht.

Marc Schulte:

„Seit Juli 2011 informiert die Internetseite des Senats ‚Sicher essen in Berlin’ über die Ergebnisse der Hygienekontrollen in Berliner Schank- und Speisewirtschaften. Die gegenwärtige Umsetzung ist allerdings nicht ausreichend, da bisher nur Ergebnisse aus 9 Bezirken vorliegen und die Bewertung des kontrollierten Betriebes nur mit einer Gesamtnote dargestellt wird. Daher wird Charlottenburg-Wilmersdorf ab sofort eine transparentere Darstellung der Ergebnisse der Hygienekontrollen präsentieren und neben der Gesamtnote in Form des etablierten Smiley-Symbols auch die Ergebnisse der elf Kategorien bekannt geben. Somit erhalten die Verbraucherinnen und Verbraucher ausführlichere Informationen zu den kontrollierten Einrichtungen.

Ich möchte jedoch noch einmal darauf hinweisen, dass die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen immer nur Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Kontrolle sind und keine allgemeinen Rückschlüsse auf den Betrieb möglich machen. Bei jeder Kontrolle erfolgt eine neue Risikobewertung, wodurch der Betrieb stets die Möglichkeit hat, sich zu verbessern. Die Veröffentlichung soll keinen Pranger darstellen sondern steht – im Zusammenhang mit der Werbung – für gute und sehr gute Schank- und Speisewirtschaften im Bezirk.“

Bewertungskriterien: Einhaltung lebensmittelrechtlicher Bestimmungen; Rückverfolgbarkeit der Lebensmittel-Lieferwege; ausreichende und regelmäßige Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; gibt es ein Risikomanagement und Eigenkontrollen (HACCP-Verfahren); Untersuchung von Produkten und Wareneingangskontrolle; wird die Temperatureinhaltung von Kühleinrichtungen überwacht; bauliche und gerätetechnische Beschaffenheit und Instandhaltung; Reinigung und Desinfektion; Personalhygiene; Produktionshygiene und Schädlingsbekämpfung (Monitoring und Durchführung).

Im Auftrag

Gottschalk