Internationaler Tag der Migrantinnen und Migranten

Pressemitteilung vom 16.12.2011

Der Stellvertretende Bezirksbürgermeister Klaus-Dieter Gröhler und der Integrationsbeauftragte Mustafa T. Cakmakoglu begrüßen am Sonntag, dem 18.12.2011, um 11.00 Uhr im Festsaal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin die Gäste einer Veranstaltung zum Internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten. Neben Begegnungen und Gesprächen wird es musikalische Darbietungen von Schülerinnen und Schülern der Peter-Ustinov-Schule geben.

Klaus-Dieter Gröhler:

“Im Dezember 2000 hat die UNO den 18. Dezember zum Internationalen Tag der Migrantinnen und Migranten erklärt. Gleichzeitig wurde an diesem Tag die internationale Konvention zum Schutz der Rechte von Migrantinnen und Migranten und ihrer Familienangehörigen von der UN-Vollversammlung beschlossen. Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf will diesen Tag gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern feiern, die sich in unserem Bezirk für Migrantinnen und Migranten engagieren – unabhängig davon, ob sie selbst einen Migrationshintergrund haben oder nicht. Ziel ist es, bei dieser Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen.”

Im Auftrag

Gottschalk