Erwin-Barth-Preis 2011 für ehrenamtliches Engagement in der Grünpflege vergeben

Pressemitteilung vom 07.03.2011
Link zu: weitere Informationen
Erwin-Barth-Preis 2011: von links: 4 Mitglieder der AG Blumenzwiebel, Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler, Ehepaar Döring von der IG Kaiserdamm und Christoph-Maria Maasberg, Leiter des Fachbereichs Grünflächen, 04.03.2011
Bild: Bezirksamt

Am Freitag, dem 04. März 2011 bedankte sich Bezirksstadtrat Klaus-Dieter Gröhler für ehrenamtliches Engagement im Zusammenhang mit der Pflege öffentlicher Grün- und Erholungsanlagen. Der Dank richtet sich an die Bürgerinnen und Bürger, die unermüdlich das Bezirksamt sowohl mit personeller als auch mit finanzieller Hilfe bei der Pflege der Grünanlagen in Charlottenburg-Wilmersdorf unterstützen. Zum 7. Mal wurde als Zeichen des Dankes der Erwin-Barth-Preis verliehen. Mit dem Erwin-Barth-Preis erinnert das Bezirksamt an den Charlottenburger Gartendirektor (1880-1933), der unter anderem den Mierendorffplatz und den Savignyplatz sowie die Jungfernheide gestaltet hat

Baustadtrat Gröhler würdigte in der Feierstunde im Ausbildungsstützpunkt Jungfernheide des Grünflächenamtes den Einsatz und das Engagement der Ehrenamtlichen. Im Beisein vieler Preisträger der letzen Jahre hob er hervor, dass ohne die Mithilfe und Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger der Qualitätsanspruch an das öffentliche Grün nicht zu halten wäre. Die erheblichen Haushaltskürzungen durch die Landesregierung und Personalreduzierungen stellen das bezirkliche Grünflächenamt vor immer neue Probleme. Durch die Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern gelingt es, manche Defizite zu minimieren. Gröhler ermutigte die Initiativen nicht nachzulassen, damit der Bezirk weiterhin lebens- und liebenswert bleibt.

Prämiert wurde in diesem Jahr mit dem 1. Preis Frau Andrea Isermann-Kühn als Vertreterin der „AG Blumenzwiebel“. Die Projektgruppe und ihre Helfer haben bereits im Jahr 2009 damit begonnen, in Baumscheiben rund um den Mierendorffplatz verschiedene Blumenzwiebeln zu stecken und sich um die Baumscheiben zu kümmern. Sie sorgten somit dafür, dass im Frühjahr 2010 der Kiez aufblühte.
Der 2. Preis ging an die Kaiserdamm IG und Ihren Vorsitzenden Herrn Helmut Döring. Die IG hat im vergangenen Jahr die Baumscheiben des Kaiserdamms bepflanzen lassen und diese anschließend gepflegt. Besonderer Dank gilt dem Vorsitzenden Herrn Döring, da dieser 4 große Pflanzkübel an der Straßenkreuzung Kaiserdamm/Sophie-Charlotte-Straße eigenständig bepflanzt und pflegt.
Für seine großzügige Spende in Höhe von 2.000 EUR für zwei neue Straßenbäume im Bezirk bedankte sich Baustadtrat Gröhler bei Herrn Dr. Raimund Dankesreiter, welcher leider zur Verleihung nicht anwesend sein konnte.

Im Auftrag

Metzger

Anlage: Foto