Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Bahnhof Zoo wieder für Fernbahnhalt öffnen!

Pressemitteilung vom 05.01.2011

Seit dem 2. Januar 2011 lässt die S-Bahn die S 75 und S 3 zwischen Westkreuz und Spandau in beiden Richtungen nicht mehr fahren. Die Siedlung Eichkamp ist damit nahezu vollständig vom öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) abgeschnitten. Die nahverkehrliche Anbindung an den Bahnhof Spandau hat sich dadurch auch für die Bahnnutzerinnen und -nutzer der westlichen Innenstadt stark verschlechtert. Nach der Schließung des Bahnhofs Zoologischer Garten als Fernbahnhof wurde Spandau eine häufig genutzte Alternative, denn nach wie vor ist der Hauptbahnhof schlecht an den ÖPNV angebunden. Der Bahnhof Zoo verfügt jedoch über hervorragende Anbindungen an den öffentlichen Personennahverkehr.

Der seit Jahresbeginn auch für den Verkehr zuständige Wirtschaftsstadtrat Marc Schulte:

„Die Deutsche Bahn AG muss den Bahnhof Zoo wieder als Fernbahnhof öffnen. Der Bahnhof Zoo verfügt als Herzstück inmitten der City West über eine hervorragende Anbindung an das gesamte Netz des Berliner ÖPNV und würde damit einen attraktiven und benutzerfreundlichen Zugang zum Fernbahnnetz der Deutschen Bahn darstellen.

Die Deutsche Bahn kann auch kurzfristig helfen: Sie muss lediglich VBB-Fahrkarten für die Benutzung der Fernbahnzüge (IR, IC und ICE) innerhalb des Hauptstadtgebietes akzeptieren und die Fernbahnzüge am Zoo halten lassen. Es ist ein Armutszeugnis, dass die Deutsche Bahn ihrer Tochter S-Bahn nicht helfen will.“

Im Auftrag

Gottschalk