Abbruch des „Schlemmer“-Pylon in der Marburger Straße

Pressemitteilung vom 27.07.2010

Ab Montag, dem 09.08.2010 wird die Abteilung Bauwesen des Bezirkes Charlottenburg-Wilmersdorf nach 31 Jahren mit den vorbereitenden Maßnahmen für den Abbruch der ehemaligen Brückenstütze in der Marburger Straße beginnen, um das Stadtbild an dieser Stelle aufzuwerten. Zunächst wird der derzeit vorhandene Imbiss zurückgebaut. Im Anschluss wird die Brückenstütze ab Montag, dem 23.08.2010 eingerüstet und abgebrochen.
Für Einschränkungen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme bittet das Bezirksamt um Ihr Verständnis. Auskünfte über die Maßnahme erteilt Herr Kaiser unter 9029-14211.

Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler:

„Als im Jahre 1979 die Fußgängerbrücke über die Tauentzienstraße zum Europa-Center entfernt wurde, blieb der Rest der Brückenkonstruktion in der Marburger Straße aus technischen und finanziellen Gründen stehen. Um dem Brückenpfeiler zu kaschieren, erlaubte das damalige Bezirksamt den Anbau mit einem Imbiss. Die Konsequenz war jedoch, dass die Marburger Straße optisch von der Tauentzienstraße abgetrennt wurde.

Nachdem der Pylon Jahrzehnte lang eine Abwertung des Stadtbildes im Bereich der Tauentzienstraße darstellte, wird nunmehr die Sichtachse in die Marburger Straße geöffnet. Um die Existenz des Imbissbetreibers und die Arbeitsplätze zu sichern, wird ein neuer, moderner Imbiss an der bisherigen Stelle errichtet werden. Endlich erhält die Marburger Straße ein Gesicht, welches ihrer Nachbarschaft zur Tauentzienstraße gerecht wird.“

Im Auftrag

Gottschalk