30 Jahre Café Theater Schalotte

Pressemitteilung vom 14.05.2010

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen und Reinhard Naumann, Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport, gratulieren am Samstag, dem 05.06.2010, um 16.30 U hr, dem Café Theater Schalotte, Behaimstr. 22, 10585 Berlin, zum 30jährigen Bestehen. Das Jubiläum wird mit einem Straßenfest in der Behaimstraße gefeiert. Von 16.00 bis 22.00 Uhr findet auf der Bühne ein buntes Programm statt.
Das Café Theater Schalotte wurde am 03.06.1980 in einem ehemaligen Kino von Karin Köthe als Jugendprojekt des evangelischen Kirchenkreises Charlottenburg gegründet. Seit 1988 ist der Journalist Christian Retzlaff ehrenamtlich dabei. Die professionelle Bühne der Off-Theater-Szene bietet 300 Plätze. 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Programmgestaltung, Bühnentechnik, Öffentlichkeitsarbeit und Tresendienst verantwortlich. Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind immer willkommen. Es gibt Musik-Programme unterschiedlicher Couleur, Kleinkunst und Verwandtes.
Für ihr Engagement und den Betrieb des Cafés wurde den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 16.03.2003 der Ehrenamtspreis des Bezirks verliehen.
Am 26.11.2008 bekam Karin Köthe für ihr Engagement auch die Bürgermedaille des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Seit 30 Jahren ist sie die Macherin des Café Theaters Schalotte. Als Sozialpädagogin beim Amt für Jugendarbeit im Kirchenkreis Charlottenburg sorgt sie für den Fortbestand und die Absicherung des Cafés und Theaters. Neben ihrer Tätigkeit im bezirklichen Jugendhilfeausschuss ist sie ehrenamtlich auch im Kulturbeirat tätig.

Im Auftrag

Gottschalk