Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Pressemitteilung vom 03.12.2009

Am Donnerstag, dem 03.12.2009 , wird weltweit der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung begangen. In Deutschland steht 2009 die schnelle Umsetzung der kürzlich ratifizierten UN-Behindertenrechtskonvention im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen. So lädt zu diesem Thema beispielsweise der Deutsche Behindertenrat unter dem Motto “Alle inklusive – überall dabei!” zu einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern von politischen Parteien und Selbsthilfeorganisationen in Berlin ein (nähere Veranstaltungsinfos unter www.deutscher-behindertenrat.de/ID78621 ).

Die Umsetzung der UN-Konvention in nationales Recht würde einen großen Schritt zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens bedeuten. Im Land Berlin werden derzeit durch eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Senatsverwaltungen sowie des Landesbehindertenbeirats die erforderlichen Änderungen im Landesrecht erörtert. Die Ergebnisse dieser ressortübergreifenden Arbeitsgruppe werden in den Bericht des Senats über die Umsetzung der UN-Konvention an das Abgeordnetenhaus zum 31.03.2010, in dem über erforderliche Änderung bei Gesetzen und Regelungen berichtet werden soll, einfließen.

In Charlottenburg-Wilmersdorf werden, wie in allen Berliner Bezirken, die Belange von behinderten Bürgerinnen und Bürgern unter anderem durch den bezirklichen Beauftragten für Menschen mit Behinderung und den Beirat von und für Menschen mit Behinderung vertreten. Derzeit wird beispielsweise ein Wegweiser für Menschen mit Mobilitätsbehinderung erarbeitet, der voraussichtlich Anfang 2010 erscheinen wird und in dem Informationen zur Barrierefreiheit von Einrichtungen der Verwaltung, Gastronomie und Kultur verzeichnet sind. Das Signet “Berlin Barrierefrei”, eine Auszeichnung für Barrierefreie Einrichtungen, wurde vom bezirklichen Behindertenbeirat bislang an über 80 Betriebe in Charlottenburg-Wilmersdorf verliehen. Nähere Informationen zu den Signetinhabern und zur Aktion sind unter www.berlin-barrierefrei.de einsehbar.

Informationen rund ums Thema Behinderung bei der Beratungsstelle für behinderte, pflegebedürftige, krebskranke und aidskranke Menschen unter www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/aemter/gesundheitsamt/beratungsstelle-fuer-behinderte/index.php , Tel 9029-14081, und beim Beauftragten für Menschen mit Behinderung, www.bmb.charlottenburg-wilmersdorf.de , Tel 9029-12408.

Im Auftrag

Gottschalk