Buchpräsentation: Gedenkbuch "Juden in Charlottenburg"

Pressemitteilung vom 04.11.2009

Der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Gedenkbuches für die Charlottenburger Juden e.V., Kulturstaatssekretär André Schmitz präsentiert gemeinsam mit der Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Lala Lüßkind, Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen und dem text.verlag am Montag, dem 9.11.2009, um 14.00 Uhr im Kleinen Saal des Jüdischen Gemeindehauses, Fasanenstr. 79-80, 10623 Berlin das von dem Verein herausgegebene Buch über die mehr als 6.000 aus Charlottenburg deportierten und ermordeten Juden. Neben einer vollständigen Liste der Namen und Adressen werden mit Zeitzeugenberichten, Briefen, Fotos, Biographien und Aktenauszügen auch Einzelschicksale dokumentiert und der bedeutende Beitrag vieler jüdischer Persönlichkeiten zur deutschen Geschichte gewürdigt. Ein Bericht über das gegenwärtige jüdische Leben im Bezirk macht aber auch deutlich, dass die Nationalsozialisten ihr Ziel nicht erreicht haben, alle Juden zu vernichten.
Zu den Autoren gehören Wolfgang Knoll, Prof. Dr. Andreas Nachama, Dr. Simone Ladwig-Winters und Karl-Heinz Metzger.
Das Buch mit 456 Seiten und zahlreichen Abbildungen ist im text.verlag edition Berlin erschienen und im Buchhandel für 20.- EUR erhältlich.
Information und Anmeldung zur Buchpräsentation unter Tel 6939953, E-Mail: info@textpunktverlag.de

Im Auftrag

Metzger