Internationaler Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“

Pressemitteilung vom 30.10.2009

Anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ am 25. November organisieren Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Frauenprojekte, Vereine, Gewerkschaften und viele ehrenamtliche Frauen eine Vielfalt von Veranstaltungen. Zum 7. Mal findet die Kampagne „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, der BiG-Hotline und TERRE DES FEMMES Berlin und den Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, statt.
Prominente, Politikerinnen und Politiker verteilen am 25. November in einigen Kaiser´s Backstop-Filialen Backwaren in Bäckertüten mit dem Slogan: Gewalt kommt nicht in die Tüte – Nein zu Gewalt an Frauen
Seit 2008 wurde diese Kampagne durch einen weiteren „Aktionsbaustein“ ergänzt. Unter dem Motto „Das Private ist betrieblich – Unternehmen sagen nein zu häuslicher Gewalt“ richtet sich der Blick auf die Unternehmen als Arbeitgeber. Eine Auftaktveranstaltung dazu gibt es am 23. November 2009 ab 9:00 Uhr im Berliner Umweltforum „Auferstehungskirche“, Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden die diesjährigen Werbeträger präsentiert. Im Anschluss informiert diese Veranstaltung über das innovative Instrument „Workplace Policy“ von TERRE DES FEMMES. In verschiedenen Workshops werden Best-Practice-Beispiele von bereits teilnehmenden Unternehmen vorgestellt.
Die Volkshochschule City West bietet am 18.11.09 von 19:00 bis 21.15 Uhr eine Veranstaltung für Frauen im Rathaus Charlottenburg, R. 421a an, Titel: Gewaltbeziehung – was hält Sie/sie denn da bloß? Anmeldung unter Tel: 9029-12081, Kursnummer: CW1.01.104.
Im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen häusliche Gewalt sensibilisiert und zum MUT ZUM GESPRÄCH AM ARBEITSPLATZ, durch Flyer, Bildschirmschoner und Fortbildungsveranstaltungen aufgefordert. Infos: Gleichstellungsbeauftragte Christine Rabe, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Tel. 9029-12690

Im Auftrag

Metzger