Erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplans VII-83-2B

Pressemitteilung vom 29.10.2009

Ziel und Zweck der Planung ist die Festsetzung eines Gewerbegebietes (einfacher Bebauungsplan).

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB können sich Bürgerinnen und Bürger sich an der Planung beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen und bei der Beschlussfassung durch die Bezirksverordnetenversammlung zu werten. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder nur verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Da der Bebauungsplan VII-83-2B im beschleunigten Verfahren (§ 13a BauGB) aufgestellt wird, wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen.

Der Bebauungsplan kann von Montag, dem 02.11.2009 bis einschließlich Dienstag, dem 01.12.2009 im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abt. Bauwesen, Stadtplanungs- und Vermessungsamt, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin, Zimmer 4135a, montags bis mittwochs von 08.30 bis 16.00 Uhr, donnerstags von 08.30 bis 18.00 Uhr und freitags von 08.30 bis 15.00 Uhr sowie außerhalb dieser Zeiten nach telefonischer Vereinbarung unter der Tel 9029-14101 oder unter www.bebauungsplan.charlottenburg-wilmersdorf.de eingesehen werden.

Im Auftrag

Gottschalk

Link zu: weitere Informationen
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!