Kiezspaziergang im November

Pressemitteilung vom 06.11.2009

Sozialstadträtin Martina Schmiedhofer lädt in Vertretung von Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen ein zum nächsten Kiezspaziergang am Samstag, dem 14.11.2009, ab 14.00 Uhr , zu einem historischen Spaziergang im November vom U-Bahnhof Sophie-Charlotte-Platz bis zum Theodor-Heuss-Platz. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr auf dem Sophie-Charlotte-Platz am U-Bahn-Ausgang Kaiserdamm Ecke Schloßstraße.

Martina Schmiedhofer:

“Bei unserem 95. Kiezspaziergang wird es vor allem um die Erinnerung an zwei historische Ereignisse gehen, die sich mit dem 9. November verbinden: die Pogromnacht am 9. November 1938 und den Fall der Mauer vor 20 Jahren am 9. November 1989. Charlottenburg war zwar kein Mauerbezirk, aber es gab in Charlottenburg eine Reihe von Einrichtungen, die mit der Teilung Berlins zu tun hatten, darunter zum Beispiel in der Kuno-Fischer-Straße die Notaufnahmestelle für Flüchtlinge aus der DDR und das Haus des Rundfunks an der Masurenallee, in dem nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst von russischen Soldaten Radio für die sowjetisch besetzte Zone gemacht wurde. Vor wenigen Tagen ist ein neuer Krimi von Irene Fritsch erschienen unter dem Titel “Kalter Krieg am Lietzensee”. Er handelt von diesen und anderen Orten in den 1950er Jahren in Charlottenburg und zu den entsprechenden Schauplätzen führt unser Kiezspaziergang.

An den 9. November 1938 erinnern unter anderem das ehemalige Charlottenburger Polizeipräsidium am Kaiserdamm 1, das ehemalige Reichskriegsgericht an der Witzlebenstraße und die Skulptur Treblinka am Amtsgerichtsplatz.”

Alle Informationen über die bisherigen Kiezspaziergänge sind im Internet zu finden unter www.kiezspaziergaenge.de.

Im Auftrag

Metzger