Vorlesen mit Lesewelt Berlin e. V.: Leseförderung in der Stadtbibliothek

Pressemitteilung vom 28.08.2009

Sieben Bibliotheken in Charlottenburg-Wilmersdorf bieten ab September 2009 Vorlesestunden für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren an. Ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser von Lesewelt Berlin e.V. nehmen dann jede Woche in den Nachmittagsstunden interessierte Kinder auf spannende Leseabenteuer mit. In ungezwungener Atmosphäre werden Bilderbücher betrachtet, Geschichten vorgelesen und Märchen erzählt. Kinder, die regelmäßig an den Vorlesestunden teilnehmen, erhalten ein Buchgeschenk.

Bezirksstadtrat Marc Schulte:

„Seit dem Jahr 2000 organisiert Lesewelt Berlin e.V. regelmäßig Vorlesestunden für Kinder. Derzeit engagieren sich über 150 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser mit dem Ziel, bei den Kindern die Freude am Lesen zu wecken, das Lesen lernen zu erleichtern und die Sprachkenntnisse zu verbessern“.

Der Besuch ist für die Kinder kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung der Eberhard-Alexander-Burgh-Stiftung ermöglicht. Der 2004 verstorbene Schriftsteller Eberhard Alexander-Burgh, der hauptsächlich Kinder- und Jugendromane sowie Kinderprogramme für Rundfunk und Fernsehen schrieb, vermachte den Großteil seines Erbes dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zur Förderung von Projekten für Kinder und Jugendliche.
Informationen zu allen Angeboten der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie im Internet unter www.stadtbibliothek.charlottenburg-wilmersdorf.de.
Informationen zu Lesewelt Berlin e.V. finden Sie unter www.lesewelt-berlin.org.

Im Auftrag

Metzger