Kunst im Rathaus-Rundhof

Pressemitteilung vom 28.11.2008

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen eröffnet am Sonntag, dem 7.12.2008, um 12.00 Uhr im Rundhof des Rathauses Wilmersdorf, Fehrbelliner Pl.4, 10707 Berlin die vom Kulturamt organisierte Installation “vorübergehend gemietet” von Hein Spellmann. Sie ist dort bis zum 28.2.2009 zu sehen.
Der 1962 in Bassum geborene Hein Spellmann ist von Haus aus Objektkünstler. Er studierte an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig und erhielt 1997 ein Stipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin. Seit gut 10 Jahren befasst er sich mit Häuserfronten. Er fotografiert Details der Fassaden, vorwiegend Fenster und entwickelt sie in seinem Atelier zu dreidimensionalen Bildobjekten. Mit seiner Installation im Rundhof des Rathaus Wilmersdorf greift er ein weiteres architektonisches Thema auf. Um die winterliche Verschalung des Brunnens im Innenhof schichtet Spellmann eine zweite Schalenform mit grobem gehacktem Brennholz zu einer ordentlichen, runden Miete auf. Sie wird die erste Schalenform bedecken und einen etwa 3-4 m großen Durchmesser haben. “Die ländliche Holzmiete passt bildlich hervorragend in die kalte Jahreszeit, wärmt und vermittelt auch ein Stück Natur an diesem städtischen Ort. Der Holzstapel ist temporär, funktional, das Holz wird gut abgelagert, bevor die warme Zeit wieder anbricht, ist die Miete verschwunden. Aus der letzten Verschalung wird der Brunnen wieder neu ans Licht gebracht.”

Information: Elke von der Lieth, Leiterin des Kulturamtes, Tel 9029-16700,
E-Mail: kommgal@charlottenburg-wilmersdorf.de

Im Auftrag

Metzger