Neu: Medienboxen der Stadtbibliothek für Schulen und Kitas

Pressemitteilung vom 25.09.2008

Dank der Unterstützung durch die Eberhard-Alexander-Burgh-Stiftung konnte die Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf 84 neue Medienboxen für Kitas und Grundschulen erwerben.
Die Themenbreite reicht von A wie Ägypten oder Aufklärung bis Z wie Zeit oder Zoo. Die Sachbücher, CD-ROMs und CDs sind als Begleitmaterial zum Unterricht und für die inhaltlichen Arbeit im Kita-Alltag sehr gut geeignet. Sie stehen jeweils 4 Wochen zur Verfügung. Leihfristverlängerungen sind meist möglich. Benötigt wird ein gültiger Dienst-Bibliotheksausweis.
Die Medienboxen können telefonisch bestellt und selbst in der Bibliothek abgeholt werden. Schulen können auf Anfrage durch den Aktenwagen des Bezirks beliefert werden.
Zentrale Standorte sind die Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek (Tel. 9029-15907), Heinrich-Schulz-Bibliothek (Tel 9029-12205) und die Musik- und Stadtteilbibliothek (Tel 8772 5581).
Nähere Informationen über die Medienboxen und weitere Angebote gibt es in allen Standorten der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf oder im Internet untern www.charlottenburg-wilmersdorf.de.
Der 2004 in Berlin verstorbene Schriftsteller Eberhard Alexander-Burgh vermachte den Großteil seines Erbes dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf zur Förderung von Projekten für Kinder und Jugendliche. Er war seit 1954 als freischaffender Schriftsteller tätig und schrieb hauptsächlich Kinder- und Jugendromane sowie über 1500 Radiosendungen für Kinder-, Schulfunk- und Fernsehprogramme, unter anderem zahlreiche Geschichten des TV-Sandmännchens. Große Popularität erreichte er durch das Schlossgespenst Hui Buh, das als einzig behördlich zugelassenes Gespenst dem Schlossherrn von Burgeck mit Rat und (Un-)Tat zur Seite steht. Die Reihe wurde sowohl als Hörspiel als auch als Buch ein großer Erfolg. 2006 kam Hui Buh sogar in die Kinos – mit Komiker und “bullyparade”-Erfinder Michael Herbig in der Hauptrolle.

Im Auftrag

Metzger