Inhaltsspalte

Behindertenbeauftragter scheidet aus dem Amt

Pressemitteilung vom 29.11.2007

Hartwig Eisel, der Bezirksbeauftragte für Menschen mit Behinderung von Charlottenburg-Wilmersdorf, geht am 7.12.07 in den Ruhestand. Deshalb finden danach bis zur Einsetzung eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin keine öffentlichen Sprechstunden mehr statt. Der Beginn der neuen Sprechzeiten wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen:
“Ich bedauere sehr, dass Hartwig Eisel seine Tätigkeit für Menschen mit Behinderung in unserem Bezirk aufgeben muss. Mit großem Sachverstand, guten Argumenten und Beharrlichkeit hat er viele Verbesserungen erreicht, und er konnte mit seinem Rat auch vielen persönlich helfen. Ich danke ihm herzlich für seinen engagierten Einsatz und für die gute Zusammenarbeit, und ich wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft.”

Im Auftrag

Metzger