Jugendmeisterehrung

Pressemitteilung vom 12.12.2006

Der Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport, Reinhard Naumann, ehrt gemeinsam mit Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen in einer vom Fachbereich Sportförderung gemeinsam mit dem Sportverband City-West e.V. ausgerichteten Feier am Freitag, dem 15.12.2006, ab 18.00 Uhr, in der Gretel-Bergmann-Sporthalle, Rudolstädter Str. 77, 10713 Berlin, die 210 jugendlichen Sportlerinnen und Sportler, die Berliner, Berlin-Brandenburgische, Norddeutsche, Deutsche Meister oder Europa- und Weltmeister in der Saison 2005/2006 geworden sind. In diesem Jahr kommen die zu Ehrenden aus 22 von 180 Vereinen des Bezirks. Die drei Weltmeister im Faustball werden sich in das Goldende Buch des Bezirks eintragen.

Reinhard Naumann:
“Ich freue mich, auch in diesem Jahr der Bezirkstradition folgend, junge Sportlerinnen und Sportler ehren zu dürfen, die in der Saison 2005/2006 sportlich erfolgreich waren. Darunter sind 152 Jugendliche unter 15 Jahre. Viele Sportarten sind vertreten wie zum Beispiel Badminton, Baseball, Boxen, Eiskunstlauf, Faustball, Fechten, Fußball, Hockey, Judo, Kart-Slalom, Leichtathletik, Radsport, Reiten, Rettungsschwimmen, Rugby, Schach, Schwimmen, Segeln, Tanzen, Tennis und Tischtennis.
Drei Sportler der männlichen Jugend des VfK (Verein für Körperkultur 1901 e.V.) gehören in der Sportart Faustball zum aktuellen Nationalkader. Nachdem die drei Nationalspieler bereits im Sommer 2005 Europameister wurden, folgte in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Chile der Weltmeistertitel.
Ich gratuliere allen Meisterinnen und Meistern zu ihren sportlichen Erfolgen. Wir wollen mit unserer Ehrung Dank und Anerkennung zum Ausdruck bringen, aber auch andere zur Nachahmung anregen. Viele ehrenamtlich engagierte Mitglieder der Sportvereine wirken tagtäglich daran mit, dass solche Erfolge möglich werden. Ihnen allen gilt mein Dank.”
Im Auftrag

Metzger