Weinspende aus dem Partnerlandkreis Rheingau-Taunus

Pressemitteilung vom 06.12.2006

Der Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes, Klaus-Peter Keßler hat karitativen Einrichtungen in Charlottenburg-Wilmersdorf 1618 Flaschen Rheingauer Wein für alte und kranke Bürgerinnen und Bürger als Zeichen des Dankes für die eingebrachte Ernte zur Verfügung gestellt. Dieses Geschenk ist Teil der “St. Urbanspende” die dem Rheingau-Taunus-Kreis von Rheingauer Winzern bei der Erntedankfeier am 3.12.2006 übergeben wurde. Der Landkreis gibt diese Weinspende an soziale Einrichtungen und an den Partnerbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf weiter. Die Partnerschaft wurde 1972 zunächst als Patenschaft zum damaligen Bezirk Wilmersdorf begründet.

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen hat die Weinspende an die Seniorenclubs, das Nachbarschaftshaus am Lietzensee und an die Wilmersdorfer Seniorenstiftung weiter geleitet:
“Ich hoffe, dass diese Weinspende zum Gelingen der anstehenden Weihnachtsfeiern beitragen kann. Beim Ausschenken des Weines wird auf die Partnerschaft hingewiesen, so dass sie für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger auf ganz besondere Weise erlebbar wird.”

Im Auftrag

Metzger