Gründung eines Freundeskreises Schoeler-Schlösschen

Pressemitteilung vom 27.11.2006

Am Mittwoch, dem 29.11.2006, um 19.00 Uhr wird im Schoeler-Schlösschen, Wilhelmsaue 126, 10715 Berlin in Anwesenheit von Christina Rau, der Gattin des verstorbenen Bundespräsidenten, Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen und Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler der Freundeskreis Schoeler-Schlösschen gegründet, der sich des Schutzes, der Pflege und der Nutzung des 1765 entstandenen Bürgerhauses annehmen will.

Im Rahmen von acht Werkstatt-Gesprächen, die von Prof. Helmut Engel, Geschäftsführer der Stiftung Denkmalschutz Berlin und dem Heimatmuseum Charlottenburg-Wilmersdorf organisiert wurden, haben sich die Aspiranten dieses Arbeitskreises, großenteils Bewohnerinnen und Bewohner aus der näheren Umgebung des Baudenkmals, mit der Geschichte des Hauses, seiner einstigen Besitzer und den Auseinandersetzungen um verschiedene Restaurierungskonzepte vertraut gemacht.

Nach langem Warten hoffen die Anwohner nun, dass sich ihr Traum erfüllt, dass nämlich mit der Verwirklichung des Restaurierungskonzepts der Stiftung Denkmalschutz Berlin das Haus zukünftig für eine öffentliche Nutzung zur Verfügung stehen wird. Dafür wollen sie etwas tun. Sie wollen Arbeitsgruppen gründen, die sich mit gartenpflegerischen Maßnahmen, mit dem Schutz des Hauses, mit der Veranstaltung von Ausstellungen, Vorträgen und Lesungen, mit Spezialveranstaltungen im bibliophilen Bereich sowie mit der Einrichtung eines Dokumentationszentrums für die Geschichte der Kindheit von 1933 bis 1945 beschäftigen.

Information:
Prof. Helmut Engel, Tel 420 867 20 und
Birgit Jochens (Heimatmuseum Charlottenburg-Wilmersdorf, und Vorstand der Stiftung Denkmalschutz Berlin), Tel 9029-13201

Im Auftrag

Metzger