Sophie-Charlotte-Musiktheaterstück "Figuelotte" in der Joan-Miró-Grundschule

Pressemitteilung vom 27.10.2006

Reinhard Naumann, Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport besucht am Montag, dem 6.11.2006, um 10.30 Uhr in der Joan-Miró-Grundschule, Bleibtreustr. 43, 10623 Berlin eine Aufführung des Musiktheaters Lupe aus Bad Iburg: 24 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 19 spielen für Kinder ab 6 das Stück “Figuelotte”, eine Zeitreise zur Königin Sophie Charlotte, die 1668 in Bad Iburg geboren wurde, 1684 den preußischen Kurprinzen Friedrich III. (den späteren König Friedrich I.) heiratete, 1701 erste preußische Königin wurde und 1705 im Alter von nur 36 Jahren starb. Nach ihr wurden das Schloss und die Stadt Charlottenburg benannt. Der damalige Bezirk Charlottenburg hat 1980 eine Partnerschaft mit Bad Iburg begründet, die heute von Charlottenburg-Wilmersdorf weiter gepflegt wird.
Das Musiktheaterstück “Figuelotte” wurde vom Musiktheater Lupe in Kooperation mit dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. produziert. Vom 2. bis zum 6.11. ist es auf Tournee nach Hannover und Berlin, wo es am Sonntag, dem 5.11., um 11.00 Uhr im Kulturhaus Spandau in einer öffentlichen Vorstellung gezeigt wird (Eintritt 3,50 EUR) und am Montag, dem 6.11., um 10.30 Uhr und um 12.20 Uhr in zwei Schulvorstellungen in der Joan-Miró-Grundschule.
Der Reiz des Stückes von Katrin Orth und Ralf Siebenand vom Musiktheater Lupe besteht in vielen überraschenden Begegnungen der historischen Figur Sophie Charlotte mit heutigen gleichaltrigen Internats-Kids. Eine flotte Handlung, viel Musik und Tanz haben schon viele Zuschauerinnen und Zuschauer begeistert. Mit der Mini-Tournee nach Hannover und Berlin kommt das Stück jetzt auch an die historischen Lebensorte der realen Sophie Charlotte.

Information im Internet unter www.lvosl.de und bei der Projektmitarbeiterin Angela von Brill, Tel 0541/88504

Im Auftrag

Metzger