Kostenfreies Internet für Geringverdiener

Pressemitteilung vom 11.10.2006

In den Rathäusern Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin (Raum 128) und Wilmersdorf, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin (Raum 107), gibt es seit August dieses Jahres Computerias, ein Projekt von Sozialarbeit.com e.V. in Kooperation mit dem Job Center und dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Computerias sind montags bis freitags von 9:00 von 18:00 Uhr geöffnet. In jeder Computeria können Bedürftige an acht PC-Plätzen kostenlos im Internet surfen, Bewerbungen schreiben oder sich einfach mit Hard- und Software vertraut machen. Ein kompetentes junges Team ist zur Unterstützung vor Ort, so dass auch Computerneulinge den vollen Service effektiv nutzen können.
Als bedürftig gelten alle Personen, die Arbeitslosengeld I, II oder Sozialhilfe beziehen sowie Geringverdiener. Die Bedürftigkeit wird beim Betreten der Computeria geprüft. Deshalb muss der jeweilige Bewilligungsbescheid und der Personalausweis oder Pass mitgebracht werden.
Der Träger des Projekts, Sozialarbeit.com e.V., freut sich über die stetig wachsenden Besucherzahlen. Bisher haben fast 400 Personen den kostenfreien Service mit positiver Resonanz genutzt und waren durchschnittlich mehr als drei Stunden an den PCs. Weitere Computerias in anderen Berliner Rathäusern befinden sich bereits in Planung.
Information unter Tel 364 119 70 und im Internet unter www.sozialarbeit.com

Im Auftrag

Metzger