Staatliche Museen wollen ab Mitte März öffnen

Staatliche Museen wollen ab Mitte März öffnen

Nofretete wieder sehen! Nach Monaten im kulturellen Lockdown wollen die Staatlichen Museen ihre Pforten wieder öffnen.

Alte Nationalgalerie

© dpa

Auf einen Besuch etwa bei der berühmten Büste der altägyptischen Herrscherin können Interessierte vom 16. März an hoffen. Dann sollen nach dpa-Informationen die ersten Häuser auf der Museumsinsel wieder öffnen. Nach den aktuellen Planungen ist vom 1. April an die Öffnung aller Häuser vorgesehen.
Zu den Staatlichen Museen Berlin gehören 15 Sammlungen mit 4,7 Millionen Objekten an 19 Standorten. Die Museen besuchten 2019, dem letzten Jahr vor Corona, fast 4,2 Millionen Menschen, davon allein knapp 3,1 Millionen die Häuser der Museumsinsel. Nach den Vereinbarungen können die Bundesländer jeweils abhängig vom Pandemieverlauf von Montag (8. März 2021) an Museen und Galerien öffnen, bei Verschärfung der Lage mit Zeitticket. Für viele Häuser ist jedoch ein längerer Vorlauf für die Wiedereröffnung notwendig.
Alte Nationalgalerie
© dpa

Museumsführer: Staatliche Museen Berlin

Die Staatlichen Museen zu Berlin präsentieren sich an fünf Standorten in der Stadt: Auf der Museumsinsel in Mitte, im Kulturforum in Tiergarten und in Charlottenburg, Dahlem und Köpenick. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 4. März 2021 15:31 Uhr

Weitere Meldungen