«Szene Berlin» & Co.: Schloss Derneburg öffnet wieder

«Szene Berlin» & Co.: Schloss Derneburg öffnet wieder

Hochkarätige Kunst reist aus der Hauptstadt in die Provinz: Nach rund einem halben Jahr coronabedingter Schließung öffnet das Privatmuseum Schloss Derneburg wieder für Besucher.

Johann König vor dem Schloss Derneburg

© dpa

Galerist Johann König steht vor dem Schloss Derneburg.

Unter dem Motto «Berlin kommt nach Niedersachsen» präsentieren die Hall Art Foundation und die König Galerie eine Ausstellungsreihe. In einer umgebauten Scheune, in der früher Schafe standen, sind Werke von Norbert Bisky, Ólafur Elíasson und Jonathan Meese unter dem Titel «Szene Berlin» zu sehen. Zudem werden Katharina Grosse, Karl Horst Hödicke sowie Johannes Kahrs in Einzelausstellungen präsentiert.
Die Burganlage im Landkeis Hildesheim hat ihre Ursprünge im 13. Jahrhundert und war lange ein Kloster. Der frühere Ölhändler Hall kaufte sie 2006 dem Maler Georg Baselitz samt dessen Kunstsammlung ab und restaurierte sie aufwendig. «Dieser Teil Deutschlands ist wie ein geheimer Schatz», ließ Hall zur Eröffnung am Samstag mitteilen. Wegen der Pandemie sitzen er und seine Frau Christine in den USA fest. Galerist Johann König kennt das Schloss aus Kindertagen, als er mit seiner Familie Baselitz besuchte. «Es gibt so viel zu sehen, man schafft gar nicht alles an einem Tag», sagte er. In den vergangenen Jahren entstand unter anderem ein Skulpturenpark.
Zur Wiedereröffnung gibt es ein neues Besucherkonzept. Die Gäste können freitags, samstags und sonntags ohne Führung die Ausstellungen erkunden, Tickets müssen allerdings vorab erworben werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 5. September 2020 20:22 Uhr

Weitere Meldungen