Gedenkstätte Hohenschönhausen: Halbe Million Besucher 2019

Gedenkstätte Hohenschönhausen: Halbe Million Besucher 2019

Mehr als 460 000 Menschen haben im vergangenen Jahr die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen besucht.

Stasigefängnis-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

© dpa

Der Wachturm auf der Außenmauer der Stasigefängnis-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.

Trotz Baumaßnahmen und eingeschränkter Führungen sei die Besucherzahl in dem früheren Gefängnis gegenüber 2018 nicht zurückgegangen, teilte die Stiftung Hohenschönhausen am 17. Januar 2020 mit. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 haben demnach fast sechs Millionen Menschen die Gedenkstätte besucht.

Stasi-Gedenkstätte besonders bei Schulklassen beliebt

Von den 364 000 Teilnehmern an Führungen (2019) waren mehr als die Hälfte Schüler. Die meisten Gäste kamen aus Bayern (41 000), Nordrhein-Westfalen (37 000) und Baden-Württemberg (35 000). Knapp 98 000 Besucher kamen aus dem Ausland, darunter Dänemark (15 000), Norwegen (13 500) und die Niederlande (11 000).

«Inhaftiert in Hohenschönhausen» mit knapp 82 000 Besuchern

Besonderes Interesse traf die Dauerausstellung «Inhaftiert in Hohenschönhausen. Zeugnisse politischer Verfolgung 1945 bis 1989» mit knapp 82 000 Besuchern im vergangenen Jahr. Knapp 15 000 Menschen schauten sich die Sonderausstellung «Stasi in Berlin. Repression in Ost und West» an. Sie wurde im März 2019 eröffnet.
Besucher vor Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
© dpa

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi informiert über die Formen und Folgen der politischen Verfolgung in der DDR. mehr

Sinti und Roma Denkmal
© dpa

Gedenkstätten & Denkmäler

Die wechselvolle Geschichte Deutschlands spiegelt sich auch in Berlin wieder. Viele Orte in der Hauptstadt sind dem Gedenken gewidmet. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. Januar 2020 15:52 Uhr

Weitere Meldungen