Nach 190 000 Besuchern schließt «Mantegna und Bellini»

Nach 190 000 Besuchern schließt «Mantegna und Bellini»

Zwei Legenden der Renaissance haben erfolgreich Besucher nach Berlin gelockt. Mehr als 190 000 Menschen sind für die am Sonntag zu Ende gegangene Ausstellung «Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance» in die Gemäldegalerie gekommen, wie die Staatlichen Museen zu Berlin am 01. Juli 2019 mitteilten.

Ausstellung in der Gemäldegalerie

© dpa

Besucher sehen sich in der Ausstellung «Mantegna und Bellini».

Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Museen und Direktor der Gemäldegalerie, sprach von einem Ausstellungshighlight, das den Ruf der Gemäldegalerie als internationaler Hot Spot für Altmeisterausstellungen gefestigt habe.
Die Ausstellung präsentierte die wichtigsten Arbeiten Bellinis (um 1435-1516) und Mantegnas (um 1431-1506) im direkten Vergleich der beiden Künstler. Dafür hatten die Berliner Museen in Kooperation mit der National Gallery in London 94 Arbeiten der italienischen Renaissance-Maler zusammengestellt. Beide Sammlungen verfügen über eine große Zahl der Werke von Mantegna und Bellini.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. Juli 2019 12:51 Uhr

Weitere Meldungen