Akademie der Künste zeigt Installationen von Hito Steyerl

Akademie der Künste zeigt Installationen von Hito Steyerl

Als Teil des Käthe-Kollwitz-Preises 2019 präsentiert die Berliner Akademie der Künste Arbeiten der Preisträgerin Hito Steyerl.

Hito Steyerl

© dpa

Der Käthe-Kollwitz-Preis ehrt jedes Jahr einen bildenden Künstler für ein bestimmtes Werk oder sein Gesamtwerk. Preisträger 2018 war Adrian Piper.

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

Die Videoinstallationen sind bis zum 14. April zu sehen. Die Verleihung der mit 12 000 Euro dotierten Auszeichnung ist für Mittwochabend (20. Februar 2019, 19 Uhr) vorgesehen.

Steyerl spielt in ihren Videoarbeiten mit der Veränderung und Umwandlung von Perspektiven

Zu sehen ist etwa die aus 2012 stammende Installation «Abstract», in der sie das filmische Mittel von Schuss und Gegenschuss verwendet, um neben der optischen eine geografisch-politische Verbindung herzustellen. So verknüpft sie ihr Bild als Betrachterin am Brandenburger Tor mit eigenen Aufnahmen von Überresten eines Militärschlags in einer kargen Gebirgslandschaft im Osten der Türkei.

Werke von Steyerl in Venedig und New York

Die aus München stammende Steyerl ist Professorin für Experimentalfilm und Video an der Universität der Künste in Berlin. Ihre Werke waren unter anderem auf der documenta in Kassel, der Biennale in Venedig und im Museum of Modern Art in New York zu sehen.

«ArtReview»: Steyerl war einflussreichste Persönlichkeit im internationalen Kunstbetrieb 2017

Aus Sicht der Akademie ist sie eine internationale Künstlerin, deren besonderes Interesse den Medien, der Technologie und der Verbreitung von Bildern gilt. 2017 war die deutsch-japanische Künstlerin vom britischen Kunstmagazin «ArtReview» zur einflussreichsten Persönlichkeit im internationalen Kunstbetrieb gekürt worden.
Akademie der Künste
© dpa

Akademie der Künste

Die Akademie der Künste am Pariser Platz widmet sich der Förderung der Künste und ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Februar 2019 13:58 Uhr

Weitere Meldungen