Hunderte Besucher bei Cross-Ausstellung im Barberini

Hunderte Besucher bei Cross-Ausstellung im Barberini

Die Ausstellung mit rund hundert Gemälden, Zeichnungen und Aquarellen des Neoimpressionisten Henri-Edmond Cross (1856-1910) im Potsdamer Museum Barberini findet zum Auftakt großen Zuspruch.

Museum Barberini

© dpa

Der Palais Barberini.

Bereits kurz nach Eröffnung seien mehrere Hundert Besucher gezählt worden, teilte das Museum Barberini am 17. November 2018 mit. «Die Gäste unserer Eröffnung waren begeistert von den unglaublich farbintensiven Gemälden», erklärte Museumsdirektorin Ortrud Westheider. Anfang des 20. Jahrhunderts galt Cross als einer der wichtigsten Vertreter der französischen Malerei und war Vorbild vieler Avantgardekünstler.

Aus Platzgründen wurden die Werke in Dresden zuletzt im Depot verwahrt

Der Semperbau am Zwinger wird derzeit grundlegend instand gesetzt, nachdem er wegen massiver Schäden an Dach und Wänden geschlossen werden musste. Er soll Mitte 2019 wieder öffnen, dann können die Skulpturen wieder gezeigt werden. Die Sammlung war von Sachsens legendärem Kurfürst August der Starke (1670-1733) begründet worden.

Henri-Edmond Cross: Farbe und Licht

17. November 2018 bis zum 17. Februar 2019

Das Museum Barberini zeigt die Ausstellung «Farbe und Licht» des impressionistischen Malers Henri-Edmond Cross. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 17. November 2018 19:35 Uhr

Weitere Meldungen