Menschen-Museum in Mitte darf bleiben

Menschen-Museum in Mitte darf bleiben

Der jahrelange Rechtsstreit zwischen dem Körperwelten-Museum von Leichenplastinator Gunther von Hagens und dem Bezirksamt Mitte ist beendet.

Gunther von Hagens

© dpa

Gunther von Hagens steht im Menschen Museum vor in Goldfolie gewickelten Plastinaten.

«Das Museum kann weiter bestehen bleiben», sagte Rurik von Hagens am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Am vergangenen Freitag sei ein Vergleich zwischen beiden Parteien geschlossen worden, berichtete der Sohn des Plastinators.
Ein Sprecher des Oberverwaltungsgerichts bestätigte das Ende des Verfahrens. Das Museum habe sich mit dem Bezirk unter anderem darauf geeinigt, neue Plastinate künftig zwei Wochen vorab anzukündigen, damit das Bezirksamt die Korrektheit der Leichenherkunft überprüfen könne, so von Hagens.
Körperwelten
© dpa

Körperwelten-Museum

Die kontrovers diskutierte Ausstellung ist seit Mitte Februar 2015 am Berliner Alexanderplatz zu sehen. Die ausgestellten Präparate zeigen menschliche Körper, welche durch Plastination konserviert wurden. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. September 2018