PalaisPopulaire wird im Prinzessinenpalais eröffnet

PalaisPopulaire wird im Prinzessinenpalais eröffnet

Am 27. September will die Deutsche Bank ein neues Kultur-, Kunst- und Sportforum im alten Prinzessinenpalais eröffnen: Den PalaisPopulaire.

Nachdem der kleine Palais der Hohenzollern sieben Jahre lang leer stand, hat ihn jetzt die Deutsche Bank für ein ambitioniertes Kunstprojekt ins Auge gefasst. Unter den Linden soll im September 2018 eine Mischung aus Ausstellungsfläche und Dialograum geschaffen werden. Thorsten Strauß, Leiter des Bereichs Kunst, Kultur und Sport der Deutschen Bank, sieht den PalaisPopulaire als Möglichkeit Kultur zugänglicher zu machen und gleichzeitig neue Talente zu fördern.

Mehr Raum für Gegenwartskunst

Der Palais löst die seit Mitte April geschlossene KunstHalle als Ausstellungsraum der Deutschen Bank ab. Mit 750 Quadratmetern bietet dieser eine fast dreimal so große Fläche wie die KunstHalle, wodurch die Sammlung der Deutschen Bank öffentlicher werden soll. Ebenso wie sein Vorgänger ist der PalaisPopulaire unter der Leitung von Svenja von Reichenbach.

Programm des neues Kulturhauses

Zum Veranstaltungsplan des Kulturhauses sollen ab der Eröffnung im Herbst Konzerte, Lesungen und Veranstaltungen zu Sportthemen gehören. Kernstück des Rahmenprogramms soll die Sammlung «The World On Paper» bilden, die Stücke aus dem Fundus der Deutschen Bank zeigt.
Museumsinsel
© dpa

Museumsführer

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Aktualisierung: 22. Juni 2018