Inhaltsspalte

BAB fördert Filmfestival zum 60. Jahrestag des Mauerbaus

Pressemitteilung vom 06.08.2021

25 Stunden Film am historischen Ort im Berliner Mauerpark

Anlässlich des 60. Jahrestags des Mauerbaus fördert der Berliner Aufarbeitungsbeauftragte (BAB) ein besonderes Projekt: das Filmfestival MAUERFILME vom Geschichtsbüro Müller und Kooperationspartner Kulturprojekte Berlin.

MAUERFILME zeigt vom 13. bis zum 15. August 2021 im Amphitheater im Mauerpark insgesamt 25 Stunden Filmmaterial zur Berliner Mauer und zur innerdeutschen Grenze. Darunter sind Dokumentationen, Fernsehberichte sowie Animations- und Kurzspielfilme. Das Amphitheater im Mauerpark auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Ost- und West-Berlin wird dazu mit einer LED-Großbildwand ausgestattet. Der Eintritt ist frei.

Das Programm ist unter https://www.mauerbau.berlin abrufbar. Eine Zusammenstellung weiterer Veranstaltungen zum 60. Jahrestag des Mauerbaus finden Sie auf der Internetseite des Berliner Aufarbeitungsbeauftragten.

Die Förderung von Projekten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gehört zu den gesetzlich festgeschriebenen Aufgaben des Berliner Aufarbeitungsbeauftragten.