Behördenleiter

Dr. Rüdiger Reiff

Behördenleiter Dr. Rüdiger Reiff

Dr. Rüdiger Reiff

Leitender Oberstaatsanwalt

Vita

Oberstaatsanwalt Dr. Rüdiger Reiff ist seit Mai 2020 Leiter der Amtsanwaltschaft Berlin.

Zuvor war Herr Dr. Reiff in verschiedenen Bereichen der Berliner Justiz tätig, unter anderem als Staatsanwalt zur Verfolgung von Kapitalverbrechensdelikten wie Mord, Totschlag, erpresserischer Menschenraub oder Geiselnahme. Den ganz überwiegenden Teil seiner staatsanwaltschaftlichen Laufbahn hat er mit der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität verbracht, und zwar zunächst als Dezernent zur Bearbeitung von Großverfahren aus dem Bereich des Bankrotts und des kaufmännischen Großbetrugs, anschließend als Abteilungsleiter.

In seiner Zeit als Pressesprecher der Berliner Justiz hat Herr Dr. Reiff strafrechtliche Verfahren medial begleitet. In diese Zeit fielen unter anderem die Strafverfahren gegen Mitglieder des Politbüros der ehemaligen DDR und der Grenzgruppengeneräle wegen ihrer Mitverantwortung für die Mauertoten an der innerdeutschen Grenze oder das Ermittlungsverfahren zu einem Banküberfall in Berlin-Zehlendorf, das als „Tunnelgangster-Fall“ Aufmerksamkeit über die Grenzen Berlins hinaus erlangte.

Zuletzt war Herr Dr. Reiff 10 Jahre Leiter der Zentralstelle „Korruptionsbekämpfung“ bei der Generalstaatsanwaltschaft Berlin. In dieser Funktion übte er die Fachaufsicht über die Spezialabteilung für Korruptionsdelikte der Staatsanwaltschaft Berlin aus und leitete die aus Experten u.a. der Berliner Senatsverwaltungen bestehende Anti – Korruptionsarbeitsgruppe, mit der er die Voraussetzungen für die Einführung der Forensischen Datenanalyse als Prüfungsform zur Aufdeckung von Korruption schuf. Darüber hinaus war er an der Neufassung der in Berlin geltenden Compliance-Regelungen der AV Belohnungen und Geschenke beteiligt und erarbeitete in diesem Zusammenhang ein interaktives Compliance-Training zur nachhaltigen Schulung von Mitarbeiter/innen über ein auf Dienstrechnern abrufbares Computerspiel.

Im Rahmen von Vorträgen hat Herr Dr. Reiff vor Delegationen überwiegend aus Osteuropa, Asien und Südamerika die Berliner Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung dargestellt und bei internationalen Veranstaltungen zu weltweit aktuellen Korruptionsthemen wie zum „Whistleblowerschutz“ oder zur „Unabhängigkeit von Staatsanwaltschaften“ Stellung genommen. So unter anderem auf einer Konferenz der Weltbank in Washington D.C., einem „Roundtable“ von Transparency International in Kopenhagen oder einer Vorlesung an der Juristischen Fakultät der Korea University in Seoul.

Herr Dr. Reiff ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne.