Beteiligung

Beteiligung

Was soll künftig in den Räumen der Alten Münze passieren? Wie kann sichergestellt werden, dass die kulturelle und kreative Nutzung der Alten Münze in Zukunft wirtschaftlich tragfähig ist? Wie wird die Alte Münze ein besonderer Ort? Diese und andere Fragen wurden im Beteiligungsverfahren von Februar bis Juni 2019 diskutiert.

Ziele

Ziel des Beteiligungsverfahrens ist es, Empfehlungen für die zukünftige Nutzung der Alten Münze zu entwickeln, die anschließend politischen Entscheidungsträger*innen vorgelegt werden. Diese Empfehlungen sollen eine Grundlage für die weitere Planung bilden.
Ziel ist es, einen attraktiven Ort zu schaffen, der kulturell geprägt ist und auch auf die Stadtgesellschaft eine Anziehungskraft ausübt. Ein Schwerpunkt auf Musik ist gewünscht. Zudem muss das Nutzungskonzept laut Beschluss für die Alte Münze so gestaltet werden, dass eine nachhaltige kostendeckende Bewirtschaftung des Gebäudekomplexes möglich ist.

Ablauf

Das Beteiligungsverfahren setzte sich aus drei öffentlichen Veranstaltungen und vier Workshops zusammen. Informationen zu den Workshops und den öffentlichen Veranstaltungen finden Sie unter Dokumentation.

Organisationsstruktur

Hier finden Sie eine Übersicht über die Organisationsstruktur des Beteiligungsverfahrens.

Öffentlicher Dialog

Die Alte Münze stellt eine große Chance für Berlin dar, einen einzigartigen, lebendigen und vielfältigen Kulturort zu entwickeln. Dabei sind wir auf Ihre Unterstützung und Ihre Ideen angewiesen.

Sie sind herzlich eingeladen sich auf den öffentlichen Foren und auf der Beteiligungsplattform mein.Berlin einzubringen!

Auswahl der Teilnehmer*innen der Workshopreihe

Vom 12.2. bis 19.2.2019 konnten Sie sich für die Teilnahme an den Workshops bewerben. Das Interesse an der Workshopreihe Alte Münze war sehr hoch – 148 Bewerbungen sind bei uns fristgerecht auf die 20 zu vergebenen Plätze eingegangen. Die Auswahl der 20 Teilnehmer*innen und 6 Nachrücker*innen wurde zunächst nach den Kriterien Vollständigkeit der Bewerbung/ Verfügbarkeit an den Terminen/ Geschlechterquote und schließlich im Losverfahren (zum Video) getroffen. Der Teilnehmer*innenkreis der Workshopreihe umfasst insgesamt 40 Personen: Die Hälfte dieses Kreises entspricht dem im Beschluss des Abgeordnetenhauses genannten Stakeholder*innen, die andere Hälfte wird durch Bewerber*innen des offenen Bewerbungsverfahren besetzt. Eine Teilnehmer*innen-Liste finden Sie hier .

Wachsende Ausstellung

Das Beteiligungsverfahren wird durch die wachsende Ausstellung „Die Zukunft der Alten Münze“ dokumentiert und begleitet. Darin integriert sind Hintergrundinformationen zur Workshopreihe und Ideenwände von Spreewerkstätten, House of Jazz, Illustrative/Meisterrat, Riverside Studios sowie Workshopergebnisse der AG Alte Münze der Koalition der Freien Szene.
Die Ausstellung befindet sich im Workshopraum des Beteiligungsverfahrens (Haus 3, Am Krögel 2).

Workshopraum als Arbeitsraum

Wir möchten Ihnen Raum für Ihre Arbeit am Beteiligungsverfahren, für kreativen Austausch und Diskussion geben. Daher wird der Workshopraum „Alte Münze“ im Erdgeschoss von Haus 3 auch außerhalb der Workshops für am Beteiligungsverfahren teilnehmende Akteur*innen als Treffpunkt oder Veranstaltungs- und Diskussionsraum zur Verfügung gestellt.
Damit der Workshopraum „Alte Münze“ gemeinsam und erfolgreich von verschiedenen Akteur*innen genutzt werden kann, ist eine Nutzungsordnung einzuhalten. In der Nutzungsordnung sind auch die Schritte zur Buchung des Raums beschrieben.

Prozessplan

PDF-Dokument (138.0 kB)

Wachsende Ausstellung

PDF-Dokument (565.1 kB)

Ideenwände

PDF-Dokument (4.4 MB)

Nutzungsordnung Workshopraum Alte Münze

PDF-Dokument (310.8 kB)

Reservierungsanfrage Workshopraum Alte Münze

DOCX-Dokument (34.7 kB)

Belegungsplan Workshopraum Alte Münze

PDF-Dokument (105.1 kB)

Organisationsstruktur Beteiligungsverfahren Alte Münze

PDF-Dokument (273.8 kB)