Petra Kusch-Lück lächelte Panne bei TV-Ansage weg

Petra Kusch-Lück lächelte Panne bei TV-Ansage weg

Petra Kusch-Lück, eine der bekanntesten Ansagerinnen des DDR-Fernsehens, erlebte 1970 gleich kurz nach dem Start ihrer Karriere eine große Panne.

Petra Kusch-Lück

© dpa

Die Moderatorin Petra Kusch-Lück in einem Radiostudio.

«Ich habe den Text draußen liegen lassen und wusste dann im Studio wirklich nicht mehr weiter», berichtete sie der Deutschen Presse-Agentur. Dann habe sie sich schnell daran erinnert, dass ihr gesagt wurde: «Wenn mal was ist, dann lächelst Du in die Kamera - Und ich habe gelächelt, gelächelt, gelächelt, gelächelt».
Kusch-Lück, gelernte Krankenschwester, war 1969 als Ansagerin für das neue Zweite Programm des DDR-Fernsehens engagiert worden. In der schiefgelaufenen Ansage sollte sie ausgerechnet einen Film vorstellen, der von der Frau des Fernseh-Intendanten stammte.
Klaus Wowereit (SPD, l.) und Udo Walz
© dpa

Panorama

Meldungen aus der Welt der Stars und Sternchen und witzige Geschichten aus Berlin und Brandenburg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. April 2018