IGA Berlin 2017: Die Seilbahn

Anzeige

IGA Berlin 2017: Die Seilbahn

  • Die IGA-Seilbahn mit der Talstation am Blumberger Damm© Leitner ropeways, Kolb Ripke Architekten
  • Die IGA-Seilbahn über dem Wuhletal© Leitner ropeways, Kolb Ripke Architekten
  • Die IGA-Seilbahngondel© Leitner ropeways_Kolb Ripke Architekten
  • Der IGA-Seilbahnverlauf© geskes.hack Landschaftsarchitekten, VIC Brücken und Ingenieurbau, Kolb Ripke Architekten

Die IGA-Seilbahn

Anlässlich der Internationalen Gartenausstellung (IGA Berlin 2017) wird in Berlin erstmals wieder seit 50 Jahren eine Seilbahn entstehen. Betreiber und Investor ist die aus Südtirol stammende LEITNER AG. Als 1888 gegründetes Familienunternehmen, ursprünglich für Landmaschinenbau, verfügt die Firma über langjährige Erfahrung im Bau von Seilbahnanlagen. Mittlerweile ist die LEITNER AG weltweit mit Seilbahnen im Personentransport, beispielsweise in Städten wie Barcelona, Tiflis und Hongkong, erfolgreich vertreten.

Wer das rund 100 Hektar große Gelände der IGA 2017 erkunden möchte, sollte gut zu Fuß sein. Gerade der 102 m hohe Kienberg ist für Familien mit kleinen Kindern, ältere Gäste sowie Besucher_innen mit Handicap eine besondere Herausforderung. Daher stellt die IGA-Seilbahn ein ideales Personentransportmittel auf dem Gelände dar- bildlich gesprochen ein verbindendes Band. Sie wird 2017 als barrierefreies Verkehrsmittel vom neu entstehenden IGA-Haupteingang „Kienbergpark“ in der Nähe des U-Bahnhofs „Neue Grottkauer Straße“ über den Kienberg in die Gärten der Welt schweben.

Dank der speziell für die IGA Berlin 2017 konzipierten Seilbahn können pro Stunde 3.000 Personen, in 25 bis 30 Metern Höhe schwebend, den Ausblick über die Ausstellung und weit darüber hinaus genießen. Die Nutzung der Seilbahn wird im Eintrittspreis zum IGA-Gelände inbegriffen sein. Dabei können die Gäste am Tag ihres Besuches so oft mit der Seilbahn fahren, wie sie wollen.

LEITNER, Investor und Betreiber der zukünftigen IGA-Seilbahn, bündelt alle Informationen zum Bau der ersten Berliner Seilbahn, auf einer eigens dafür eingerichteten Internetseite. Hier finden Sie u.a. aktuelle Neuigkeiten und ausführliche Hintergrundinformationen zu allen Themen rund um dieses einzigartige Projekt. mehr

IGA 2017 - Leitner Ropeways
© Leitner Ropeways

Seilgezogene Transportsysteme in der Stadt bieten nicht nur gute Aussichten für die Passagiere in den Kabinen, sondern auch gute Aussichten für die Zukunft! Informieren Sie sich hierzu den Vorteilen von Seilbahnen in Städten und den Projekten von LEITNER ropeways.

Aktualisierung: 16. März 2016