Mehr Intensivbetten mit Covid-19-Patienten in Brandenburg

Mehr Intensivbetten mit Covid-19-Patienten in Brandenburg

Die Intensivbetten in Brandenburger Krankenhäusern sind wieder stärker mit Covid-19-Patienten belegt. Ihr Anteil stieg auf 23,1 Prozent, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Am Mittwoch lag er bei 20,8 Prozent. Der Warnwert der Warnampel von 20 Prozent ist hierbei seit Dienstag überschritten. Damit ist eine Entspannung in den betroffenen Kliniken vorerst nicht in Sicht.

Corona-Intensivstation

© dpa

Eine Mitarbeiterin der Pflege steht in einem Zimmer einer Corona-Intensivstation.

In Frankfurt (Oder) sind derzeit keine Intensivbetten mehr frei, wie aus dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin vom Donnerstag hervorgeht. Im Kreis Oberspreewald-Lausitz wiederum ist nur ein Intensivbett nicht belegt, in den Kreisen Barnim und Ostprignitz-Ruppin sowie in Brandenburg/Havel und Cottbus sind je drei Betten frei.
Die Zahl neuer Infektionsfälle sinkt zwar derzeit in Brandenburg, doch diese Entwicklung kommt in den Krankenhäusern mit Verspätung an. Bei der Zahl neuer Covid-19-Patienten in Krankenhäusern steht die Warnampel mit einem Wert von 4,5 noch auf Gelb, diese Kennzahl hat nach Einschätzung der Landesregierung aber einen Zeitverzug. Bei der Sieben-Tage-Inzidenz zeigt die Warnampel trotz des Rückgangs auf 655 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tage weiter deutlich Rot.
Das größte Potsdamer Krankenhaus, das Klinikum Ernst von Bergmann, kündigte ein Besuchsverbot an, das von Samstag an gilt. Ausnahmen gebe es für Patienten mit lebensbedrohlicher Erkrankung, für Kinder und Jugendliche sowie für Partner rund um die Entbindung. Mehrere andere Krankenhäuser haben bereits mit einem Verbot auf die angespannte Lage reagiert, darunter das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, das Immanuel Klinikum Bernau, das Werner Forßmann Klinikum Eberswalde und das Klinikum Frankfurt (Oder). Ins Helios Klinikum Bad Saarow kommen Besucherinnen und Besucher mit Corona-Test und Masken hinein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. Dezember 2021 15:00 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin