Brennendes Kinderheim in Lehnin löst Großeinsatz aus

Brennendes Kinderheim in Lehnin löst Großeinsatz aus

Ein brennendes Kinder- und Jugendheim in Lehnin (Kreis Potsdam-Mittelmark) hat am Montagabend für einen Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Die Bewohner blieben unverletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Neun Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 21 Jahren wurden demnach vor Ort betreut.

Feuerwehr

© dpa

Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.

Die Ermittler zur Brandursache seien nun vor Ort, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmittag. Der Brand sei vermutlich in einer Küche im Dachgeschoss ausgebrochen, wo zuvor gekocht wurde. Derzeit werde wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. Ein technischer Defekt könne jedoch auch nicht ausgeschlossen werden. Das zweite Obergeschoss des Gebäudes brannte den Angaben zufolge aus, so dass das Gebäude nicht mehr bewohnbar ist. 
Fast zwei Dutzend Fahrzeuge der Feuerwehr, mehrere Rettungswagen und die Notfallseelsorge waren zunächst kurz nach 18.00 Uhr zu dem Brand ausgerückt. Die Löscharbeiten dauerten bis in den späten Abend an.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. November 2021 14:51 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg