Frust und Trost nach Netzhoppers-Sieg: «Etwas wild»

Frust und Trost nach Netzhoppers-Sieg: «Etwas wild»

Ein bisschen trösteten sich die Spieler der Netzhoppers KW-Bestensee selbst. Zum zweiten Mal nacheinander musste sich der Volleyball-Bundesligist in einem Heimspiel mit zwei Punkten statt der erhofften drei begnügen. «Aber auch so ein Sieg ist immer noch ein Sieg», sagte Außenangreifer Theo Timmermann nach dem 3:2 (26:24, 25:13, 26:28, 22:25, 16:14) gegen die SVG Lüneburg.

Besonders ärgerlich für die Brandenburger: Nach einer 2:0-Satzführung und einem 19:15-Vorsprung im dritten Durchgang fielen sie am Sonntag in ein tiefes Leistungsloch und richteten den Gegner wieder auf. «Es war etwas wild. Wir haben mit Ausnahme des Tiebreaks in jedem Satz mit mindestens vier Punkten geführt und geben das im dritten und vierten Satz dann aus der Hand», sagte Timmermann bei Sportdeutschland.tv.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Vier Spiele haben die Netzhoppers in dieser Saison absolviert. Alle vier wurden erst im Tiebreak entschieden. Zweimal gewann die Mannschaft von Trainer Tomasz Wasilkowski den entscheidenden fünften Satz. Dabei musste sie aber auch schon gegen Giesen nach einer 2:0-Führung erst noch den Ausgleich hinnehmen. Bei den beiden 2:3-Niederlagen gegen Frankfurt und in Düren verspielten die Netzhoppers jeweils eine 2:1-Führung.
Gegen Lüneburg wurden den Brandenburgern Nachlässigkeiten im dritten Satz zum Verhängnis. «Wir haben in der Phase ein bisschen das Tempo rausgenommen, wurden plötzlich hektisch im Angriff und verlieren dann den Kopf», sagte Timmermann. Sein Fazit: «Das frustriert dann schon.» Von ihrer Enttäuschung müssen sich die Netzhoppers schnell erholen. Am Samstag empfangen sie in der MBS-Arena von Potsdam den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter BR Volleys zum Berlin-Brandenburg-Derby.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Oktober 2021 08:27 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg