Zahl der Corona-Infektionen nimmt weiter zu: 281 neue Fälle

Zahl der Corona-Infektionen nimmt weiter zu: 281 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Brandenburg ist zum Ende der Woche weiter gestiegen. Nach einem Wert von 81,7 am Samstag erhöhten sich die Ansteckungen mit dem Coronavirus innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner auf 84,4, wie das Gesundheitsministerium am Sonntag mitteilte. Vor einer Woche lag der Wert noch bei 56,1. Damit liegt Brandenburg weiter unter dem Bundesdurchschnitt, den das Robert Koch-Instituts (RKI) am Sonntagmorgen mit 106,3 angab.

Coronatest an einer Schule

© dpa

Ein Schüler macht vor der ersten Stunde an einer Schule einen Corona-Schnelltest.

Drei Landkreise und zwei kreisfreie Städte lagen am Sonntag über der Marke 100. Den mit Abstand höchsten Inzidenzwert meldete Cottbus mit 161,1. Danach folgen die Kreise Oder-Spree (114,9), Spree-Neiße (113,3), Potsdam (104,9) und der Landkreis Elbe-Elster (103,9). Die niedrigsten Werte wurden in der kreisfreien Stadt Brandenburg/Havel mit 29,2 und im Landkreis Uckermark (36,4) ermittelt.
Innerhalb eines Tages steckten sich in Brandenburg 281 Menschen mit dem Coronavirus an. Am Samstag waren es 320, am Freitag hatten die Corona-Neuinfektionen mit 685 den höchsten Stand seit April erreicht. Allerdings melden Gesundheitsämter am Wochenende Daten häufig verzögert.
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz - die Anzahl der Patienten je 100.000 Einwohner, die mit einer Covid-19-Erkrankung innerhalb einer Woche stationär behandelt wurden - stieg weiter leicht von 2,2 am Samstag auf 2,29. 2,1 Prozent der verfügbaren Intensivbetten in Krankenhäusern sind den Angaben nach mit Covid-19-Patienten belegt.
Mein-schnelltest-zentrum.de
© Fa. Med. Testzentrum

Benötigst Du einen Corona-Test?

Im Testzentrum Wilmersdorf bieten wir Dir kostenlose Bürgertests, sowie PCR-Tests in 3, 6 & 24 Stunden - professionell und angenehm. mehr

Mit Stand Freitag werden 115 Patienten in Kliniken behandelt, davon werden 24 intensivmedizinisch betreut, hiervon müssen 19 beatmet werden. 2,1 Prozent der verfügbaren Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt. Die Zahl der Infizierten und Erkrankten wird auf rund 4000 geschätzt, vor einer Woche waren es rund 3200.
Nach Daten des Robert Koch-Instituts ist mit Stand Freitag ein Anteil von 59,9 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Damit liegt Brandenburg im Bundesländervergleich auf dem vorletzten Rang.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 24. Oktober 2021 10:59 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg