Potsdam freut sich über Buchpreis für Antje Rávik Strubel

Potsdam freut sich über Buchpreis für Antje Rávik Strubel

Glückwünsche aus der Heimat: Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner hat der Autorin Antje Rávik Strubel zum Deutschen Buchpreis gratuliert. Sie bereichere mit ihren Büchern und Texten seit Jahren die Literaturlandschaft und habe auch in Brandenburg bemerkenswerte Spuren ihres Schaffens hinterlassen, erklärte Exner (SPD) am Montagabend.

Verleihung Deutscher Buchpreis 2021

© dpa

Antje Ravik Strubel, Autorin des Buches "Blaue Frau", steht auf der Bühne.

Zuvor hatte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt/Main bekanntgegeben, dass das Buch «Blaue Frau» als bester deutschsprachiger Roman des Jahres ausgezeichnet wird. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.
Spreewald Therme: Winterwellness
© Beate Waetzel

Winterwellness in der Spreewald Therme

Erleben Sie vom 1. November bis 31. Dezember die Magie des Wohlfühlens bei speziell auf die Winterzeit abgestimmten Winterwellness-Angeboten in der Spreewald Therme. mehr

Zu Strubels Werken gehören beispielsweise «Offene Blende», «Kältere Schichten der Luft», «Sturz der Tage in die Nacht» und «In den Wäldern des menschlichen Herzens». Die Autorin schrieb auch den Band «Gebrauchsanweisung für Potsdam und Brandenburg».
Strubel wurde 1974 in Potsdam geboren. Sie machte zunächst eine Ausbildung zur Buchhändlerin und studierte dann in Potsdam und New York Psychologie und Literaturwissenschaft. Später lebte sie unter anderem in Schweden, bevor sie wieder nach Potsdam zurückkehrte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Oktober 2021 20:11 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg