Erster Saisonsieg für Turbine Potsdam beim 5:0 gegen Jena

Erster Saisonsieg für Turbine Potsdam beim 5:0 gegen Jena

Turbine Potsdam ist am 2. Spieltag der erste Saisonsieg gelungen. Nach dem 0:3 zum Auftakt in Wolfsburg siegte der Vierte der Vorsaison am Freitag im Heimspiel gegen Aufsteiger Carl Zeiss Jena souverän mit 5:0 (3:0).

1034 Zuschauer auf den erstmals wieder gefüllten Tribünen des Karl-Liebknecht-Stadions sahen zunächst 30 Minuten lang eine offene Partie, in der sich Jena keineswegs versteckte. Erst ein Traumtor von Sara Holmgaard zur Potsdamer Führung, die mit ihrem Schuss aus 20 Metern Jenas Torfrau Inga Schuldt keine Chance ließ, ließ das Spiel in Richtung der Turbinen kippen.
Der Führungstreffer gab den Hausherrinnen zudem mehr Sicherheit und nach einem Lattenschuss von Dina Orschmann staubte Maria Plattner zum 2:0 ab (29.). Wenig später erhöhte Marie-Therese Höbinger ebenfalls nach einem Abpraller zum 3:0-Halbzeitstand (42.). Der spielfreudigen Österreicherin gelang nach der Pause auch der vierte Potsdamer Treffer (56.). Die eingewechselte Sophie Weidauer traf noch zum - den Spielanteilen angemessenen - 5:0-Endstand (87.).
Wenige Stunden vor der Partie drehte sich noch einmal das Potsdamer Personalkarussell. Nachwuchsspielerin Samira Sahraoui verließ die Turbinen und schloss sich Jena an. Die Angreiferin wurde zehn Minuten vor dem Ende für die ebenfalls erst im Sommer von Potsdam zu den Thüringerinnen gewechselte Adriana Mori eingewechselt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. September 2021 21:11 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg