315 Brandenburger sind als vermisst registriert

315 Brandenburger sind als vermisst registriert

In Brandenburg sind 315 Menschen von der Polizei als vermisst registriert. Das teilte das Innenministerium am Montag auf Anfrage in Potsdam mit. Der Stand bezieht sich auf den 27. August. Dabei handelt es sich laut Ministerium um Brandenburgerinnen und Brandenburger, die vermisst werden - das heißt, jemand kann zum Beispiel zuletzt auch in einem anderen Bundesland gesehen worden sein, bevor er verschwand. Manche Vermisste tauchen nach einiger Zeit wieder auf, manche Menschen werden tot aufgefunden und manche Fälle bleiben unklar. Der 30. August ist der Internationale Tag der Verschwundenen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. September 2021 05:05 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg