Arbeitsminister: Um jeden Ausbildungsplatz kämpfen

Arbeitsminister: Um jeden Ausbildungsplatz kämpfen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hält verstärkte Bemühungen für notwendig, um die Ausbildung junger Menschen zu unterstützen. «Wir haben einen Schutzschirm für Ausbildung gespannt, wir unterstützen Unternehmen mit Ausbildungsprämien, aber wir müssen noch mehr tun, denn viele junge Menschen haben in dieser Zeit nicht die Berufsorientierung bekommen, wie das in normalen Zeiten üblich ist», sagte Heil am Dienstag beim Besuch der Oberlin Beruflichen Schulen in Potsdam. Zwei Drittel der Langzeitarbeitslosen hätten keine abgeschlossene Berufsausbildung. «Deshalb kämpfen wir jetzt auch um jeden jungen Menschen, um jeden Ausbildungsplatz.»

Hubertus Heil (SPD), Bundesarbeitsminister

© dpa

Hubertus Heil (SPD), Bundesarbeitsminister.

Heil besuchte die Beruflichen Schulen gemeinsam mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Der Bundesfinanzminister nannte die Berufsausbildung die unverändert wichtigste Ausbildung im Land. «Deutschland lebt von der Berufsausbildung», sagte Scholz.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 31. August 2021 17:23 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg